Die Niederwallufer Kriegstoten der Jahre 1939 bis 1945

Erstveröffentlichung in "Beiträge zur Wallufer Ortsgeschichte" Heft 2, 1997

Überarbeitet im Dezember 2007, November 2008

© Norbert Michel

Der Niederwallufer Heimatarchivar Hermann Stemmler befasste sich bereits in der 1970 erschienenen Chronik "Niederwalluf 770 - 1970" in seinem Artikel "Die Kriegerdenkmäler" mit den Niederwallufer Kriegstoten des zweiten Weltkrieges.

Stemmler nennt 58 gefallene und 5 als vermißt geltende Soldaten. Nach Informationen und Unterlagen (die Stemmler damals noch nicht zugänglich waren) muß diese Zahl erheblich nach oben korrigiert werden. Am 15. November 1942 fand in der Niederwallufer Turnhalle eine Gefallenenehrung statt. Niederwalluf hatt zu diesem Zeitpunkt 18, Oberwalluf 5 Gefallene zu beklagen. Auf Grund einer Anfrage der NSDAP Kreisleitung ist die Anzahl der Gefallen auch zum Stichtag 7. April 1944 bekannt. Niederwalluf meldete 31 Gefallene, Oberwalluf 11. Die beiden ersten Niederwallufer Kriegsopfer scheinen Josef Weller, gefallen am 11. Juni 1940 und Raoul Friedrich, gefallen am 13. Juni 1940, gewesen zu sein. Friedrich lies sein Leben "auf dem Feld der Ehre" 3 Monate vor seinem zwanzigsten Geburtstag. Der erste Niederwallufer Tode des Rußlandfeldzuges war Kurt Wehner, der am 8. Juli 1941 sein Leben lies.

Bei den in nachfolgender Liste erscheinenden Namen handelt es sich nicht nur um in Niederwalluf geborene Personen. In der Liste sind die Menschen genannt, welche zum Zeitpunkt ihres Totes in Niederwalluf gemeldet waren.

Des weiteren sind auch Zivilpersonen aufgeführt, welche durch Kriegseinwirkung (Minenunglück, Luftangriffe, usw.) ums Leben kamen.

Da bis jetzt keine offizielle Zusammenfassung der Niederwallufer Kriegstoten existiert und die von mir aufgestellte Liste unvollständig (und sicher auch fehlerhaft) ist, bitte ich die Angehörigen um Mitteilung der noch fehlenden Daten.

Das Kriegerdenkmal für die Toden des 2. Weltkrieges auf dem Friedhof zu Niederwalluf

Auf dem Kriegerdenkmal werden lediglich die in der Liste Fett unterlegten Personen genannt. Hierbei dürfte es sich in erster Linie um Personen handeln, die bei dem Minenunglück am Rhein ums Leben kamen. Bei den unbekannten Soldaten handelt es sich neben denen, die ebenfalls beim Minenunglück ums Leben kamen wohl auch um einige Soldaten, die bei Kampfhandlungen zwischen Eltville und Niederwalluf ihr Leben gelassen haben.

FAMILIENNAME

VORNAME

GEBOREN

GEBURTSORT

GEFALLEN

WO

Altenkirch

Josef

1917

-

-

-

Altenkirch

Karl

18.07.1922

Niederwalluf

05.03.1943

UDSSR

Arnold

-

-

-

20.03.1945

Niederwalluf, Minenunglück

Bahmann

Willi

06.09.1924

Niederwalluf

23.07.1943

UDSSR, bei Butowo

Beckhaus

Fritz

1910

Niederwalluf

26.02.1843

Nordafrika, Gefangenschaft

Beckhaus

Jakob

20.05.1922

Niederwalluf

22.04.1943

UDSSR

Beckhaus

Wilhelm

15.01.1919

Niederwalluf

06.05.1943

UDSSR, tödlich verunglückt

Benecke

Hans

1904/06

Niederwalluf

-

-

Blees

Wilhelm

05.12.1908

Niederwalluf

28.05.1944

im Westen, bei einem Fliegerangriff

Bohlen

Hermann

02.12.1908

-

21.03.1944

-

Bolenz

Fritz

-

Budenheim

-

-

Bonnet

Gerhard

? 1925

Niederwalluf

-

-

Courtial

Josef

18.05.1926

Niederwalluf

10.06.1944

im Atlantik, Vorpostenboot, Invasionsfront

Christmann

Rudolf

30.04.1908

-

-

-

Dersch

Manfred

25.07.1923

Niederwalluf

18.03.1943

UDSSR, Alexandrowo westlich Kaluga

Dietz

Ernst

1913/14

-

-

-

Dietz

Josef

1909

Büdesheim bei Bingen

-

-

Dietzen

Peter

20.10.1874

-

14.05.1945

-

Finger

Rudolf

25.12.1922

Erbenheim

11.03.1944

U-Boot, als vermisst gemeldet

Fleck

Günter

28.05.1924

Godesberg / Rhein

25.07.1944

UDSSR, Cerkieweilei, 25 km nördlich Brest-Litowsk, vermisst

Friedrich

Raoul

01.09.1920

Niederwalluf

13.06.1940

Frankreich, Robercoal, im Westen, nach Verwundung am 12.06. gestorben

Frigge

Franz

1914/16

Niederwalluf

-

-

Frink

Ernst

1922

Niederwalluf

1944

-

Fülle

Werner

? 1920

-

-

-

Fuß

Jakob

02.04.1924

Niederwalluf

02.03.1942

UDSSR, Korpetsch auf der Krim

Gebhardt

Heinrich

29.03.1911

Niederwalluf

27.03.1942

UDSSR, nähe Ilmensee

Gebhardt

Josef

10.01.1913

Niederwalluf

15.05.1941

im Atlantik, U-Boot

Genrich

Herbert

-

-

-

-

Gerz

Ernst

25.10.1914

-

10.11.1941

UDSSR

Golchert

Herbert

18.12.1914

Wimmelburg / Eisleben

16.08.1944

Italien, nähe Florenz

Gröschen

Albert

23.05.1911

Hintermeilingen

03.02.1944

Italien, bei Netuno, südlich von Rom

Grundel

Franz

-

-

-

Volkssturm

Grundel

Georg

Grundel

Josef

? 1922

-

-

-

Grundel

Karl Wolfgang

05.06.1926

Niederwalluf

28.01.1944

UDSSR

Haas

Heinz

1918/20

Niederwalluf

-

-

Haltenhof

Ewald

30.12.1925

Niederwalluf

17.10.1944

Frankreich, Hagenau, Feldlazarett, nach Verwundung gestorben

Homm

Josef

? 1915

-

-

-

Helm

Hans

1920/21

Niederwalluf

-

-

Helm

Martin

26.12.1891

Niederwalluf

22.03.1945

Niederwalluf, Minenunglück

Helm

Martin

06.02.1915

Niederwalluf

11.08.1942

UDSSR, bei Reschew

Herrmann

Karl

27.07.1916

Winkel

22.11.1943

UDSSR, Tschikalowka

Herrmann

Karl Josef

16.12.1914

Niederwalluf

16.10.1941

UDSSR, Kalinin

Hermann

K.

20.10.1889

-

29.03.1945

-

Herrmann

Walter

02.04.1910

Biebrich

08.07.1943

UDSSR, am Oberlauf des Donez

Herzberger

Ingeborg

? 1924

Niederwalluf

28.03.1945

Niederwalluf, durch amerikanischen Artilleriebeschuß

Hessbrücke

Elisabeth

15.11.1904

-

31.03.1945

Niederwalluf, Minenunglück

Hessbrücke

Emil Franz

28.05.1903

-

20.03.1945

Niederwalluf, Minenunglück

Heuser

Willi

-

-

-

-

Hönemann

Josef

06.01.1914

? Kiedrich

27.04.1943

Lazarett Bln.-Marienfelde, in Niederwalluf begraben

Keppel

Hans

08.04.1924

Niederwalluf

11.01.1944

UDSSR, als vermisst gemeldet

Kirchner

Johann Martin

18.01.1913

Niederwalluf

08.01.1945

UDSSR, im Kriegsgefangenenlager Mochaisk, 98 km westlich Moskau, Kirchner verstarb an Ruhr und Lungenentzündung

Kittsteiner

Heinrich

13.10.1905

-

20.03.1945

-

Klein

Heinz Jakob

30.11.1921

Niederwalluf

11.02.1945

-

Klein

Walter Karl

08.12.1918

Niederwalluf

02.02.1942

UDSSR, bei Kriworigga

Kollenda

Karl (Georg)

-

-

-

-

Korn

Hans

1908

Niederwalluf

-

-

Korn

Jakob

1906/07

Niederwalluf

-

-

Krohn

Armin

28.03.1914

Alt - Haferwiese

11.05.1944

UDSSR, Sewastopol

Krombach

Josef

13.12.1905

-

20.03.1945

-

Lambertz

Walter

05.06.1913

Castrop - Rauxel

09.1944

Frankreich, bei Bourges

Lange

Richard

24.07.1917

Niederwalluf

08.01.1942

UDSSR, bei Medin

Lauter

Hildegard

02.11.1915

-

20.03.1945

-

Lennartz

Valentin

31.02.1923

Westerwald

07.03.1944

Karelien,durch Fliegerbombe

Ludwig

Martin

1908

Niederwalluf

1944

UDSSR

Luh

Georg

20.12.1910

Niederwalluf

28.12.1944

UDSSR, Bujati, Kurland

Luh

Siegfried

16.09.1915

Niederwalluf

07.06.1942

UDSSR

Lux

Josef

26.09.1919

Niederwalluf

30.11.1941

UDSSR, Wolchow Front

Maus

Heinrich

-

im Taunus

29.10.1943

UDSSR, vermisst gemeldet

Mechs

Johann

14.06.1905

-

20.03.1945

-

Mayer

Emil

31.10.1913

Niederwalluf

06.08.1943

UDSSR

Michel

Anneliese

03.12.1921

Niederwalluf

25.11.1944

Fliegerangriff auf Bingen (Krankenhaus)

Molino

Hans-Jörg

15.06.1920

-

18.01.1942

UDSSR, bei Wjasma

Müller

Otto

25.05.1913

-

29.03.1945

-

Müller

Siegfried

30.07.1924

Eltville

05.06.1943

UDSSR, Stalingrad

Neumann

Fritz

25.04.1911

Wiesbaden

19.08.1944

Frankreich, im Lazarett nach Verwundung gestorben

Niemann

Erich

13.12.1913

Frankfurt / Main

30.07.1944

UDSSR

Petry

Hans

29.11.1909

Kestert

28.01.1944

UDSSR, bei Skitka

Platz

Eugen

29.05.1910

-

03.07.1942

Nordafrika, bei Marsa-Matruk

Rahm

Hans

31.01.1914

-

21.02.1943

UDSSR, an der Oka

Rasper

Josef

26.08.1908

Schierstein

27.04.1942

Ostmark, abgestürzt

Rheinberger

Josef

? 1910

Niederwalluf

25.12.1943

UDSSR, Ossowcy, vermisst gemeldet

Ritter

Alexander

01.06.1910

Niederwalluf

18.08.1944

UDSSR

Ritter

Gustav

Rödiger

Georg

23.11.1905

Hanau

06.06.1944

UDSSR, westlich Selischtsche

Roos

Fitz

1912

Niederwalluf

-

-

Roth

Josef

1906/07

Niederwalluf

-

-

Rübenach

Karla (Kind)

-

-

20.03.1945

Niederwalluf, Minenunglück

Sander

-

-

? Saarbrücken

1944

-

Sarrazin

-

-

-

1944

-

Schäfer

Jakob

1910

-

-

-

Scharhag

Heinz

28.04.1924

Eltville

17.10.1943

UDSSR, Melitopol

Schick

Heinz

08.12.1912

Hannover

21.12.1944

bei einem Bombenangriff auf die Ortsunterkunft Ludendorf

Schlörb

August

1908

Niederwalluf

-

-

Schlörb

Hans

1905/06

Niederwalluf

-

-

Schmidt

Jakob

-

Niederwalluf

27.08.1944

als Zivilist bei einem Fliegerangriff auf Birkenfeld

Schmidt

Margarethe

-

-

27.08.1944

als Zivilist bei einem Fliegerangriff auf Birkenfeld

Schmitt

Julius

-

-

-

-

Schmitz

Wilhelm

26.12.1915

-

27.03.1945

-

Schnok

-

-

Niederwalluf

28.03.1945

Niederwalluf, durch amerikanischen Artilleriebeschuß

Schröder

Hans

26.07.1905

Laasphe

10.06.1944

Frankreich, Breville

8 unbek. Soldaten

 

-

-

20.03.1945

Niederwalluf, Minenunglück

Spiegelhalter

Josef

20.10.1909

Niederwalluf

13.07.1943

UDSSR, Retschitza

Steigert

Hugo

17.12.1922

-

30.10.1942

UDSSR, bei Stalingrad

Stemmler

Karl

06.03.1924

Niederwalluf

28.05.1945

Lübeck

Thüringer

Hans-Theo

? 1922

-

15.01.1944

UDSSR, als vermisst gemeldet

Tiefel

Georg

02.08.1926

Niederwalluf

11.07.1944

Frankreich, Normandie

Trappel

Josef

? 1928

Niederwalluf

-

-

Unbekannt

-

-

-

20.03.1945

Niederwalluf, Minenunglück

Vieren

Johann

10.08.1907

-

10.06.1942

UDSSR

Vogt

Heinz

1923/24

Niederwalluf

-

-

Warzelhahn

Franz

-

-

-

-

Warzelhahn

Heinrich

28.01.1916

Niederwalluf

12.04.1944

bei Groß-Liebental

Weber geb. Michel

Erna

13.12.1911

-

11.04.1943

Nierstein, nach Luftangriff auf Tankschiff

Wehner

Karl

-

-

-

-

Wehner

Karl Josef

14.11.1872

Niederwalluf

20.03.1945

Niederwalluf, Minenunglück

Wehner

Kurt

01.03.1910

Niederwalluf

08.07.1941

UDSSR

Weiler

Heinrich

05.08.1920

Niederwalluf

29.01.1942

UDSSR, Winniza

Weiler

Josef

-

-

-

-

Weller

Josef

1906

Niederwalluf

11.06.1940

Frankreich

Werner

Heinrich

23.01.1916

Niederwalluf

26.07.1943

UDSSR, bei Orel

Werner

Karl

22.10.1903

Niederwalluf

04.03.1944

Frankreich

Werner

Lorenz

-

Münster bei Bingen

10.10.1944

Ungarn, Szamosjoar

Wiegand

Franz

20.06.1924

Niederwalluf

03.08.1943

UDSSR, Kasatzkoje, vermisst gemeldet

Wiegand

Peter

31.01.1908

-

20.03.1945

-

Wiffler

Lorenz

10.06.1911

Eltville

15.06.1944

Kreta

Willet

Peter

05.06.1923

Wiesbaden

22.01.1945

Polen, Warthegau, auf dem Transport zum Hauptverbandsplatz

Zell

Nikolaus

1927

Niederwalluf

1945

Nierstein

Zell

Peter

11.10.1925

Niederwalluf

28.11.1944

Saalfeld, Feldlazarett

Ziegler

Hermann

1911

? Biebrich

-

-

Im Heimatarchiv Walluf wird eine größere Anzahl von Benachrichtigungsschreiben des letzten Truppenteils dem der Gefallene angehörte an die Angehörigen aufbewahrt. Es ist symptomatisch für fast alle Schreiben, dass fast alle Gefallenen überaus beliebt waren, das sie unersetzlich für die Einheit waren, dass sie heldenhaft gekämpft haben, dass sie ihr Leben für Führer und Volk gerne gegeben haben und vor allen Dingen einen leichten Tod hatten. Was von solchen Aussagen zu halten ist, zeigen die Benachrichtigungen zum Tod des W.K. Hier gibt es nämlich zwei Schreiben, in ersterem erlitt der Soldat durch einen Herzschuß, im zweiten durch einen Querschläger, welcher die Oberschenkelarterie aufriss, den Heldentod. Die Wahrheit, zumindest Teilweise, zeigt folgender Ausschnitt eines Benachrichtungsschreiben aus dem Jahre 1942:

Zurück

© 1996 u. 2007, 2008 Norbert Michel Walluf