Ehrfried Grob, ein Rheingauer Künstler

Durch Zufall stieß ich vor kurzem auf ein Bild des Rüdesheimer Hobbymalers Ehrfried Grob, das mich wegen des Motivs, der Gestaltung und der Farben begeisterte. Meine Freude war groß, dass ich dieses Niederwallufer Motiv, neben drei weiteren, erwerben konnte. Besonders freut es mich, dass auf zwei der hier vorgestellten Bilder mein Elternhaus zu sehen ist.

Ehrfried Grob ist Autodidakt, er gehört dem Rüdesheimer Künstlerkreis an und ist für seine ländlichen Erzählbilder bekannt. Zusammen mit seiner Frau Maria ist er vielen Rheingauern durch das von ihnen entwickelte "Geisenheimer Lauftreff-Modell" bekannt geworden. Der heute Fünfundsiebzigjährige lief in seinem Leben 32 Marathons, auch heute noch joggt er durch die Rüdesheimer Gemarkung. Seit 1959 lebt er im Rheingau, zuerst in Geisenheim, wo er als Realschullehrer tätig war und heute in Rüdesheim.

Um 1992 erschien im Rheingau Echo-Verlag in Geisenheim eine Ansichtskartenserie mit naiver Malerei des Ehrfried Grob. Im September 2002 überreichte Grob dem Mainzer Kardinal Lehmann den von ihm gestalteten Kalender DER MAINZER DOM IM JAHRESKREIS, der im Infoladen am Dom erhältlich war. Die Themen von Grobs Gemälden sind meist ländlicher Art, mit Sitten, Gebräuchen, Arbeit und Festen der Landbewohner, sie verraten seine Herkunft, ein Dorf in der Nähe von Gelnhausen.

1990 erschienen im Heimatverlag Pressehaus Naumann in Freigericht vier Bücher mit dem Titel "Ein Dorf erzählt, in Bildern und Worten". Die Bände sind untergliedert in die Jahreszeiten Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Die umfangreichen Abbildungen sind Reproduktionen von Bildern Ehrfried Grobs, auch die Texte stammen von ihm.

Wer sich an seinen Bildern erfreuen und vielleicht auch mal eines erwerben möchte, der hat immer wieder mal die Gelegenheit eine seiner Ausstellungen zu besuchen, so zum Beispiel am 13. September 2009 in der Martinsthaler Kulturkirche. Nähere Infos unter kulturkirche-martinsthal@yahoo.de

Drei Gemälde entstanden nach der Natur zwischen 1991 und 2001, das Bild unten rechts entstand nach einer historischen Vorlage.


Quellen:
"Allgemeine Zeitung" vom 09.02.2009
http://www.dombauverein-mainz.de
http://www.ts-geisenheim.de
http://allaboardart.com
http://www.bilderschnitzer.de/bilder_grob.htm

© Norbert Michel 06/2009

Zurück