Einzelne Archivalien, Niederwalluf betreffend, aus verschiedenen Abteilungen der Hessischen Staatsarchive Wiesbaden, Marburg und Darmstadt

Aus dem Hessischen Hauptstaatsarchiv Wiesbaden

Abt. 469/7 Nr. 105

Inventarisierung des Vermögens der Wilhelmine Adam aus Hachenburg, in Niederwalluf, und ihrer nichtehelichen Tochter Anna, vor Heirat der Wilhelmine Adam mit Martin Bernhardt in Buchen

1875

 

Abt. 459 Nr. 7

Gesuch des Erben der 1864 zu Niederwalluf verstorbenen Freifrau Elisabethe von Breidenbach zu Breidenstein und des Freiherrn Ludwig von Autenried zu Bonn auf Amortisation einer Hypothek auf das adlige Gut Hof Rossbach

1874-1878

 

Abt. 1156 Nr. 109

Die Schätzung von Niederwalluf

1662

Das Mosbacher Meßbuch, um 1700
Das Mosbacher und Biebricher Schatzungsprotokoll von 1673
Zusammenstellung der Berufe in Biebrich vom 16. bis zum 18.Jahrhundert
Die Verwaltung der Gemeinde Biebrich-Mosbach nach 1648
Auszug aus dem Mosbacher Gerichtsbuch von 1629
Auszug aus dem Contractenbuch von Mosbach von 1698

Abt. 1136 Nr. 546

1200 Jahre Niederwalluf, 1970 (Druck)
Von Waltaffa bis Niederwalluf, 1970 (Zeitungsausschnitt)
Spielmann, C.: Niederwalluf und Frauenstein, 1915 (Zeitungsausschnitt)

 

 

Abt. 1001 Nr. 441

Historisch-topographische Materialsammlung zu Orten im Herzogtum Nassau, erstellt von Albert von Arnoldi (nach Ämtern)

um 1830

Band 6, Amt Eltville, darin auch Nieder- und Oberwalluf

Abt. 504 Nr. 4046

Renovierung der katholischen Kirche in Niederwalluf

1955 - 1957

VI 5 :: 877/3

Abt. 406 Nr. 444

Änderung des Fluchtlinienplans in Niederwalluf

1921

 

Abt. 428 Nr. 3979

Künstler im Staatstheater Wiesbaden:
Paluczak, Paul
Beruf: Musiker (Violine)
Geburtsort: Lengfeld, 01.06..1910
Sterbeort: Niederwalluf, 30.03.1971

 

 

Abt. 427 Nr. 281

Rechnungen des evangelischen Betsaals zu Niederwalluf, Filiale der evangelischen Kirche zu Erbach am Rhein

1880 - 1896

 

Abt. 370 Nr. Dep.

Ausweisung des Martin Schaaf aus Waldmannshausen, gebürtig aus Niederwalluf

1806 - 1812

 

Abt. 360/312 Nr. 960

Verwaltung der Schulen im Rheingaukreis

1924 - 1930

Neben den anderen Rheingauorten auch Niederwalluf, darin:
Einstellung von Lehrern
Verteilung des Unterrichts
Auflistung der Schüler- und Lehrerzahl

Abt. 360/249 Nr. 78

Freigüter und Güter von Adel, Klöstern und Ausmärkern in Johannisberg

1604-1766

Darin:
von Groroth 1604
Kirn in Niederwalluf 1667
Landschreiber Dreymühlen 1686

Abt. 216/2 Nr. 822

Depositum der Nassauischen Landesbank, Errichtung und Organisation der Sammelstellen der Nassauischen Sparkasse

1914 - 1919

Niederwalluf

Abt. 255/2 Nr. 217

Aussteinungsregister des verteilten Rheingauer Hinterlandswaldes

1826

Darin Handzeichnungen über die Anteile von Niederwalluf

Abt. 238 Nr. 1022

Nächtlicher Straßenunfug in Niederwalluf durch beurlaubte Soldaten

1852

 

Abt. 235 Nr. 1566

Eröffnung des Testaments der Witwe des Friedrich Blees aus Niederwalluf (Bad Ems)

1863

 

Abt. 55 Nr. 4

Schuldklage des Stifts St. Gangolf gegen Sebastian Kohlborn, Oberschultheiß in Niederwalluf

1757 - 1767

 

Abt. 47 Nr. 2

Rheingauer Zinsregister des Klosters Altmünster zu Mainz

um 1400-1565

Zinsen u.a. zu Nieder- und Oberwalluf

Abt. 121 Nr. Dieteß 1

Anspruch der Witwe des Dr. Dieteß zu Mainz auf das Erblehen ihres Vaters, Dr. Henrich Faber, kurmainzischer Geh. Rat und Hofratsdirektor, vorher derer von Scharfenstein und danach der Bröder von Hohenstein

(1386) 1641-1643, 1806

15 Morgen Acker zu Niederwalluf vom Stift zum Hl. Kreuz zu Mainz

Abt. 152 Nr. 1378

Lindauer Gericht und Niederwalluf

1501-1740

 

Abt. 3008/1 Nr. 3008/002

Sammlung Kutsch, darin:
992-995: Niederwalluf, Gesamtansicht
996-1001: Niederwalluf, Kirche, Innenaufnahmen und Statuen, vor dem Umbau, 1954

1900 - 1960

 

Abt. 534 Nr. 203

Josef Becker, Weinverkaufsgeschäft in Niederwalluf

1949

 

Abt. 126 Nr. 78

Briefe des Johann Helfrich Hannemann zu Mainz an den Grafen von Metternich-Winneburg in Königsberg

 

Familie von Hohenfeld, betrifft Güter zu Niederwalluf und verschiedene Angelegenheiten

Abt. 3004 Nr. A 111

Erlebnisse des Jägers Josef Blees aus Niederwalluf von der 4. Jäkerkompagnie des 2. Nassauischen Infanterie-Regiments beim Schiffbruch auf der Haaksbank 1814

1814

 

Abt. 403 Nr. 505

Grenzregulierung zwischen dem Straßeneigentum des Bezirksverbandes und dem Grundeigentum der Gemeinden Niederwalluf und Rauenthal

1885-1886

 

Abt. 403 Nr. 1005

Umbau der Neudorfer Uferstraße am Eisenbahnübergang bei Niederwalluf infolge Wasserschäden

1917-1921

darin auch Plan

Abt. 469/33 Nr. 5866

Testaments- und Erbvertragssachen:
Grund, August und Sofie, geb. Zerbe
Beruf: Chemiker
Geburtsort: Niederwalluf bei Eltville
Wohnort: Niederwalluf bei Eltville
Sterbeort: Wiesbaden
Sterbedatum:   19.06.1899

 

 

Abt. 469/33 Nr. 5706

Testaments- und Erbvertragssachen:
Johann, Sebastian, gen. Joseph Lutz
Konfession:   ev.
Beruf: Buchhalter
Geburtsort: Mannheim 22.04.1868
Wohnort: Niederwalluf
Sterbeort: Niederwalluf 11.02.1910

 

 

Abt. 502 Nr. 4624

Protokollarische Vorbereitung von offiziellen Empfängen und Besuchen, darin:
10 Fotos von Erzeugnissen der Kunstküferei Josef Schwarz (wahrscheinlich "Schranz", Anm. NM) in Niederwalluf (Rheingau), 1950

1950-1969

 

Abt. 502 Nr. 5134

Eingaben an den Ministerpräsidenten, überwiegend von Parteigremien und Mitgliedern der SPD (Einzelfälle nach Namensalphabet bzw. Orts- und Sachbetreff), darin:
Schadenersatzklage des ehemaligen NSDAP-Ortsgruppenleiters von Niederwalluf gegen das Land Hessen und die Gemeinde Niederwalluf wegen Entzuges der Gastwirtskonzession auf Anordnung der Besatzungsbehörden (1951-1952)

1951-1964

 

Abt. 290 Nr. 496

Advokat F.G.W. Winter zu Limburg gegen Major August Frensdorff und dessen Ehefrau zu Niederwalluf wegen Protokollierung eines Hauskaufs, jetzt wegen verweigerter Einleitung des Verfahrens

1842

 

Abt. 290 Nr. 359

Eheleute Eberh. Mehl in Niederwalluf gegen Friedr. Gottl. van der Becke, Eheleute, daselbst wegen Besitzstörung und Eigentumsbeeinträchtigung

1865

 

Abt. 229 Nr. 2971

Nachlaßteilung Hisgen, Lorenz, Wohnort Niederwalluf; Der Sohn Adam Hisgen ist Akzessist an der Korrektionshaus-Direktion zu Eberbach.

1858

 

Abt. 229 Nr. 2971

Nachlassteilung Hisgen, Anna Clara Christina, geb. Riffel, Wohnort Niederwalluf

1858

 

Abt. 96 Nr. 10

Aufkündigung eines dem Priesterhaus geliehenen Kapitals und dafür gesetztes Unterpfand (2 Häuser) in Niederwalluf

1797 - 1802

 

Abt. 96 Nr. 11

Verzeichnis der Güter des Priesterhauses zu Niederwalluf (2 Bl.)

um 1800

 

Abt. 1 Nr. 1072

Dechant und Kapitel des Stifts St. Peter bei Mainz gegen Brüder bzw. Vettern Johann, Heinrich und Gilbrecht von Lindau, Oberursel, Frauenstein und Wiesbaden, als Inhaber des Lindauer Gerichts (abgehalten in Niederwalluf), Philipp von Groroth, nassauischer Amtmann in Wiesbaden, Johann Frei von Dehrn, Kiedrich, Heinrich Specht von Bubenheim, Johann Flach von Schwarzenberg, Kuno Riedesel zu Eisenbach, alle als lindausche Miterben

1523-1538

Rückgabe des von den Beklagten gewaltsam und in landfriedensbrüchiger Weise an sich genommenen, dem Stift zuständigen Frucht- und Weinzehnten zu Niederwalluf und Neudorf, keine weiteren Besitzstörungen

Abt. 1 Nr. 461

Katharina Gaul, Witwe von Konrad Gaul, Schierstein, Martin, Schöffe aus Oberwalluf, Jost Meurer, Hans Zimmermann gegen Johann Lochmann, Niederwalluf, Philipp Hammann, Wiesbaden, für seine Frau Dorothea, geb. Lochmann (Neffen bzw. Nichten des verstorbenen Wendel Lochmann, Niederwalluf)

1582-1586

Aufhebung des vorinstanzlichen Urteils, Bestätigung der Kläger im Besitz der Hinterlassenschaft des verstorbenen Wendel Lochmann aus Niederwalluf, Ablehnung des Anspruchs der Beklagten als letzte Blutsverwandte des Verstorbenen auf die Erbschaft

Abt. 506 Nr. 1251

Zuschüsse zur Beseitigung von Verkehrsnotständen an Gemeinden im Rheingaukreis, insbesondere zum Bau von Straßen und Gehwegen

1961 - 1970

darin auch Niederwalluf

Abt. 506 Nr. 1249

Zuschüsse zu Gemeinde-, Sozial- und Kulturbauten an Gemeinden im Rheingaukreis, v.a. zu Dorfgemeinschaftshäusern, Schulen, Kindergärten und Sportstätten sowie zur Dorfsanierung und Erschließung von Industriegelände

1963 - 1970

darin auch Niederwalluf

Abt. 126 Nr. 78

Briefe des Johann Helfrich Hannemann zu Mainz an den Grafen von Metternich-Winneburg in Königsberg

1685-1686

betrifft Güter zu Niederwalluf und verschiedene Angelegenheiten

Abt. 121 Nr. Dieteß 1

Anspruch der Witwe des Dr. Dieteß zu Mainz auf das Erblehen ihres Vaters, Dr. Henrich Faber, kurmainzischer Geh. Rat und Hofratsdirektor, vorher derer von Scharfenstein und danach der Bröder von Hohenstein

(1386) 1641-1643, 1806

15 Morgen Acker zu Niederwalluf vom Stift zum Hl. Kreuz zu Mainz

Abt. 55 Nr. 4

Schuldklage des Stifts St. Gangolf gegen Sebastian Kohlborn, Oberschultheiß in Niederwalluf

1757 - 1766

Mainz, Klöster und Stifte:St.Gangolf:Schuldforderungen
Kohlborn, Sebastian, Oberschultheiß in Niederwalluf

Abt. 47 Nr. 2

Rheingauer Zinsregister des Klosters Altmünster zu Mainz

um 1400-1565

Zinsen zu Bingen, Budenheim, Eebingen, Eltville, Erbach, Frauenstein, Geisenheim, Hallgarten, Hattenheim, Kiedrich, Mittelheim, Neudorf, Niederwalluf, Oberwalluf, Oestrich, Rauenthal, Scharfenstein, Schierstein, Wiesbaden, Winkel und Weinheim

Aus dem Staatsarchiv Marburg

105 c Nr. 2709

Beschwerde des Salzmagazinfaktors Zoppi zu Niederwalluf gegen das Kloster Tiefenthal wegen Bezuges von ausländischem Salz von Carl Mathes zu Schierstein

1771-1789

 

Aus dem Staatsarchiv Darmstadt

1Best. S 1 Nr. NACHWEIS

Schlörb, Johannes. - Biografie: Oberbahnassistent zu Niederwalluf / 09.03.1918 Festanstellung in der Hessisch-Preußischen Eisenbahn-Gemeinschaft. - Quelle: Regierungsblatt 1918, Beilage 8, S. 86

 

Best. G 16 A Nr. 7384

Elisabeth Barbara Rübenach
Dienstmagd
Geb.: Niederwalluf 18.02.1837
Gest.: Hofheim24.06.1902
Eltern: Mutter, Sophie Rübenach, ledig, Dienstmagd zu Mainz

Philippshospital Hofheim

Best. C 1 D Nr. 34

MAINZ, STIFT ST. MORITZ: Seelbuch des Stifts St. Moritz in Mainz, angelegt 1528 durch den Stiftsdekan Eberhard Schiesser, fortgeführt bis 1531, mit Verzeichnis der Zinseinkünfte des Stifts u.a. zu Niederwalluf

1528 - 1531

Best. D 12 Nr. 41/42

Schipfer, Joseph, ehemaliger Gutsbesitzer in Niederwalluf
Übersendung des Buchs "Versuch einer Grammatik zu einer allgemeinen Communikations- oder Weltsprache" an den Großherzog, 1839.
Konzept eines Dankschreibens für die Übersendung des Buches, o. D.
Dankschreiben Schipfers für die wohlwollende Aufnahme seiner Grammatik durch den Großherzog; Gesuch um Subskription eines Buches mit Vorschlägen für die Errichtung eines Wohlfahrtsvereins zur Behebung des Elends in der Welt, 1839
Übersendung eines Buches mit dem Titel "Idee, das Lebendigbegrabenwerden zu verhüten" an den Großherzog, 1835

1835, 1839

Best. A 6 Nr. 1423

Vertrag zwischen Hessen und Nassau über die Rheinregulierung zwischen Niederwalluf und Geisenheim

1863

Best. G 12 B Nr. 14/17

Werkluftschutz und Betriebsüberwachung
u.a.:
Elektro-Fabrik, Brockus A.G. Niederwalluf
Rheinische Maschinen-Fabrik, Niederwalluf

1938, 1939

Best. Q 4 Nr. 8/1-1/4

Informationsberichte, Band 2, darin:
1) Bericht über die KPD-Versammlung in Niederwalluf, 1949

 

 

Best. O 64 Nr. 884

Materialsammlung zum Wappen Clein/Cleyn, Niederwalluf, Wörth

1914 - 1969

 

Best. O 27 Nr. 906

Foto[s] des zerstörten Leitwerks oberhalb Niederwalluf (Rhein) bei Strom-Kilometer 507,68

1949

 

Best. R 21 B Nr. NACHWEIS

Deckmann, Elisabetha, Herkunft: Darmstadt. - Auswanderungsdatum: (?) / Ziel: Niederwalluf. - Alter/geb.: * 22.01.1822, Eltern: (NN). Quelle: St 12 A Abt. 11 Nr. 728 D 7

 

 

Best. F 2 Nr. 118/3

Familienangelegenheiten Schilderer v. Lachen, darin:
1774 Juni 1 desgl. des kurmainzischen Hofmarschalls und Oberamtmann zu Steinheim Carl Joseph Boos v. Waldeck für die schliederersche Masse auf seine Mühle zu Niederwalluf (Kopie, Nr. 125)

1776-1791

 

Best. F 2 Nr. 122/3

Familienangelegenheiten v. Sohlern, darin:
Beschwerde des Generalvikariats Mainz gegen H. v. Sohlern auf Grorodt wegen unchristlichen Lebenswandels (er hatte die Gottesdienste in seiner Gemeinde Frauenstein nicht besucht und in Niederwalluf gebeichtet)

1784

 

Best. G 31 LP Nr. 147/3

Eisenbahnpersonal: Haferland, Karl
Stationsvorsteher, Arbeitsstelle
Hessisch-Preußische Eisenbahn-Gesellschaft
Wohnort Niederwalluf

1902 - 1919

 

Best. G 31 LP Nr. 167/1

Eisenbahnpersonal: Schlörb, Johannes
Oberbahnassistent, Arbeitsstelle
Hessisch-Preußische Eisenbahn-Gesellschaft
Wohnort Niederwalluf

1918

 

Zurück

©Norbert Michel 2007