Nieder- und Oberwalluf betreffende Unterlagen in Abteilung 101, Kurmainzische Landesregierung

Signatur

Titel

Laufzeit

enthält

101 Nr. 99

Abfuhr der zur Rauenthal gekauften Weine durch dortige Fuhrleute

1715

Beschwerde gegen den Schultheiß zu Walluf.

101 Nr. 447/3

Angelegenheiten des Generalhaingerichts, Band 4

1769 - 1779

Forstpersonal, Vermessung und Einteilung der Wälder, Gutachten des Oberjägermeisters von Clodh, 1770, Angelegenheiten der Gemeinden Eltville, Espenschied, Ober- und Niedergladbach, Hattenheim, Johannisberg, Kiedrich, Lorch, Neudorf, Niederwalluf, Presberg, Ransel, Rauenthal, Schlangenbad, Stephanshausen und die Adligen Langwerth v. Simmern, v. Lindau, v. Sohlern, v. Vorster, Greiffenclau u.a.

102 Nr. 273

Backhaussche, früher Kochsche Mahlmühle am Niederwallufer Bach bei Niederwalluf

1715 - 1716

 

101 Nr. 48

Beeinträchtigung des Grafen von der Leyen in seiner Fischereigerechtigkeit im Wallufer Bach durch Nassau-Idstein

1725 - 1733

 

101 Nr. 239

Beim Reichskammergericht schwebender Prozeß des Freiherrn Friedrich Adolf Langwerth v. Simmern gegen die Mainzische Regierung und das Vogteiamt zu Erbach wegen des vom Kläger gekauften Hauses "Zur Krone" in Hattenheim und dessen freiadlige Eigenschaft

1776 - 1786

Originalakten des Vogteiamtes Erbach als Anlagen Frühere Besitzer des Hauses: bis 1726 Frhr. Johann Erwin v. Greiffenclau zu Vollrads, 1726 Hilarius Klein, 1750 Reg.-Sekretär Junker, seit ca. 1760 Louis Borillet, Unterschultheiß Schumann zu Hattenheim und dessen Sohn Anton Schumann, Adlerwirt zu Niederwalluf, 1780 Wilhelm Saalhäuser, 1780 Freiherr v. Langwerth

101 Nr. 717

Belehnung der v. Lindau mit dem Hof Armada bei Walluf

1561 - 1680

Irrungen mit Nassau.

101 Nr. 591

Berufungsklage der Gemeinden Neudorf und Niederwalluf gegen die Gemeinde Eltville wegen Mitbenutzung der Beholzigung und Mastung in den Eltviller oder vorderen Landswaldungen

1782

 

101 Nr. 205

Beschwerde des Greiffenclauschen Hofbeständers zu Niederwalluf über die ihm auferlegten Einquartierungen und Fronfuhren von der dortigen Gemeinde für die Franzosen

1765 - 1766

 

101 Nr. 193

Beschwerde des W. A. v. Hutten als Vormund der Johanna v. Dehrn gegen den Oberschultheißen zu Niederwalluf wegen der dem Frey von Dehrn'schen Hofmann abgepfändeten Ochsen

1745 - 1750

 

101 Nr. 206

Bitte des Oberschultheißen Sebastian Kolborn zu Niederwalluf um Bestätigung des Verkaufs und Tausches seiner bürgerlichen Hofreite zu Niederwalluf gegen eine freiadlige v. Greiffenclausche Hofreite dortselbst, zugleich Bitte des Freiherrn Adolf Wilhelm Franz v. Greiffenclau zu Vollrads

1756 - 1758

 

101 Nr. 114

Bündel mit statistischen Materialien für einzelne Ortschaften aus kurmainzischer und nassauischer Zeit, Niederwalluf

 

enthält viele Steuer- und Bürgerlisten.

101 Nr. 115

Bündel mit statistischen Materialien für einzelne Ortschaften aus kurmainzischer und nassauischer Zeit, Oberwalluf

 

enthält viele Steuer- und Bürgerlisten.

101 Nr. 291

Die vom Generalwachtmeister v. Wonszheim und dem Oberamtmann von Bettendorf zu Miltenberg im Interesse ihrer Mahlmühlen erhobenen Beschwerden gegen die Umwandlung der sogen. Senftschen Gerbermühle (Besitzer Beringer aus Winkel) zu Niederwalluf in eine Mahlmühle

1711

 

101 Nr. 419

Erbauung einer Mahlmühle am Gebück (auf dem Platz, wo das verfallene alte Bollwerk von Oberwalluf gestanden) unweit Oberwallufs auf Eltviller Grund und Boden durch Peter Bischoff und die Wiederherstellung des zerstörten Gebücks als "eine alte Rheingauer Landschantz ". Die Mühle sollte auch so erbaut werden, dass sie als Bollwerk dienen konnte

1747 - 1748

Nachrichten über das Gebück, Besitzer der Bischofsmühle waren gegen Ende des 18. oder zu Anfang des 19. Jahrhunderts Johann Krieger und Mathias Goehm.

101 Nr. 112

Errichtung eines besonderen Gerichts für die Gemeinde Niederwalluf und Examinierung vom Gericht Eltville

1735 - 1740

 

101 Nr. 285

Erwerb des dem kurmainzischen Hofgerichtsassessor August Ignaz Schweickart gehörenden bürgerlichen Gutes zu Niederwalluf durch den Trierer Kanonikus Graf Karl Anton v. Stadion und den Übergang dieses Gutes an dessen Bruder, den Geheimrat und Amtmann zu Hoechst und Hofheim, Graf Hugo Johann Philipp v. Stadion 1759

1746 - 1759

 

101 Nr. 349

Feuer-Assekuranz-Kataster von 1780 der Gemeinden Eltville, Erbach, Hallgarten, Hattenheim, Kiedrich, Mittelheim, Neudorf, Nieder- und Obergladbach, Oberwalluf, Oestrich und Rauenthal, mit Nachträgen bis 1792 und vereinzelten Nachrichten über Brandschäden (Neudorf fehlt)

1780 - 1796

 

101 Nr. 348

Feuerlöschgerätschaften in den Ämtern Eltville und Rüdesheim

1771 - 1795

Tabellen über Löschgeräte der einzelnen Orte des Amts Eltville Anschaffung von Feuerspritzen für Rüdesheim, Eltville und Niederwalluf

101 Nr. 219

Freiadlig v. Koethsches Erbbestands-Brauhaus zu Niederwalluf

1754 - 1786

Verkauf, Braugerechtigkeit und Abgaben.

101 Nr. 57

Gemarkungsausgleich zwischen Eltville, Rauenthal und Oberwalluf

1775

 

101 Nr. 536

Genehmigung für Karl Joseph Frey von Dehrn, kurfürstlich mainzischer Hof- und Regierungsrat, zum Ankauf des an seinen freiadligen Hof anstoßenden bürgerlichen Hauses nebst Zubehör des Michael Kühles, Besitznachfolger des Johann Nicolai (1721), zu Niederwalluf

1723

 

101 Nr. 786

Gesuch des Mathes Diez zu Niederwalluf um Auszahlung eines Betrages, der ihm im Testament seines angeblich blödsinnigen Schwagers, des Junggesellen Heinrich Würzefeld ebenda, angesetzt ist

1790 - 1791

 

101 Nr. 167

Gräflich von Eltzsche Erbbestandsmühle zu Eltville und Niederwalluf

1798 - 1799

Beschwerde der Mittelrheinischen Reichsritterschaft gegen das Vogteiamt Erbach, welches nicht nur die Verlassenschaft der verstorbenen Erbbeständer verteile, sonders sich sogar anmaße, die Erbbestände der beiden Mühlen zu versteigern.

101 Nr. 56

Grenzirrungen mit Nassau-Usingen bei Niederwalluf, Martinsthal, Frauenstein etc.

1776 - 1792

Zusammenfassender Amtsbericht, 1781

101 Nr. 577

Handwerksschatzung im Rheingau und die Vorstellung der Schiffer zu Niederwalluf um Befreiung von derselben

1781

 

101 Nr. 109

Herstellung des durch Eisgang zerstörten "Orth und Landgewehr" bei Niederwalluf

1741

Gesuch um Heranziehung des ganzen Landes Rheingau zu den kosten

101 Nr. 218

Jagdfrevel mehrerer Einwohner von Hallgarten und Mißhandlung des von Koethschen Jägers aus Niederwalluf

1744 - 1745

 

101 Nr. 333

Kirchenrechnungswesen im Amt Eltville, Kirchenfonds

1782 - 1784

Tabelle über die Einnahmen und Ausgaben der Kirchenfonds von 1782, Gerichtsbarkeit der Grafen von Leyen zu Neudorf und Niederwalluf

101 Nr. 221

Kirchweihlustbarkeit und der Weinzapf auf dem freiadlig v. Koethschen Hofe zu Niederwalluf

1779

 

101 Nr. 418

Klage des Verpächters der Plätzmühle (Platzmühle) zu Niederwalluf, Johann Heinrich Kellenbach, gegen seinen Erbbeständer Albrecht Neu und dessen Schwiegersohn Valentin Wenz wegen rückständiger Pacht und die wegen der Exekution und der Versteigerung der auf gräflich von der Leyenschem Gebiet gelegenen Mühle zwischen dem gräflich Leyenschen (vormals Lindauschen) Gericht zu Niederwalluf und der kurfürstlichen Regierung entstandenen Jurisdiktionsstreitigkeiten

1721 - 1744

Anliegend ein Blatt aus der Zeit bald nach 1716 über "noch übrige puncten und klagten gegen die Maintzer", besonders die Gemeinden Niederwalluf und Neudorf (von seiten des gräflich von der Leyenschen Gerichts zu Niederwalluf), Koethsche Mühle zu Niederwalluf

101 Nr. 435

Marktschifferei vom Rheingau nach Mainz und Bingen

1677 - 1791

Vergebung der Marktschifferei, Bewerbungen, Beschwerden der Marktschiffer und der anderen Schiffer, Taxen 1565 und 1678 von Geisenheim, 1568 und 1621 von Winkel, 1597-1673 von Oestrich bzw. Mittelamt, 1623 von Eltville, Betroffene Gemeinden: Eltville, Erbach, Geisenheim, Oestrich und Winkel, auch Niederwalluf

101 Nr. 421

Müller und Fruchthandel im Oberamt Eltville und im Oberamt Wiesbaden

1739 - 1774

 

101 Nr. 476

Neubau der infolge des Wolkenbruchs zu Schlangenbad 1781 zerstörten Brücke bei Niederwalluf auf Kosten der Gemeinde

1782

Technische Zeichnung der geplanten neuen Brücke bei Niederwalluf, 1782, 22,6 cm x 15, 3 cm, Bl. 8

101 Nr. 62

Niederschrift über die Beilegung des Streits zwischen den Vettern Christoph und Philipp v. Lindau und den Gemeinden Niederwalluf und Martinsthal wegen Mastung und Viehtriebs in den Waldungen und des gemeinschaftliche Hirten auf dem festgesetzten Tage zu Mainz durch kurmainzische und nassauische Kommissare (Fragment)

1560

 

101 Nr. 52

Pfändung des Greiffenclau'schen Hofmanns zu Niederwalluf durch den Leyen'schen Kellner auf Hof Armada und dessen eigenmächtiger Grenzbegang

1756 - 1758

 

101 Nr. 512

Prozeß der Gemeinde Hattenheim gegen sämtliche Gemeinden des Mittelamts wegen Waldgrenzen, strittiger Wald im "Schirm und Gebück", Ausführung des Revisionsurteils von 1732 und Beschwerden wegen Niederreißung der Grenzpflöcke und Beleidigung des Oberschultheißen

1733 - 1738

Protokoll der Besichtigung der Landesbefertigungen, Bollwerke und Gebücks von Lorch bis Oberwalluf durch den Vitztum Heinrich von Breitenbach 1619, Abschrift von 1728.

101 Nr. 434

Rheinfahrten bei Heidenfahrt und Freiweinheim, Fährleute und Marktschiffer im Rheingau

1719 - 1733

Beschwerden von Kurpfalz und der Ferger zu Niederwalluf wegen der Fähre "am Heydenfahr" gegen die Marktschiffer zu Oestrich und die Ferger zu Erbach, Ein- und Ausfuhr von Waren zu Schiff im Rheingau und Rheinhessen und die Zollunterschleife besonders bei Heidenfahrt

101 Nr. 433

Rheinüberfahrten (Zwerchfahrten) und die Fährleute und andere Schiffer im Rheingau, besonders in Niederwalluf

1690 - 1794

Zwerchfahrten Niederwalluf-Budenheim, Mittelheim-Freiweinheim, Erbach-Heidenfahrt, Rüdesheim, auch die zu Kostheim 1748, Biebrich-Mombach 1755, Weisenau 1756, Anliegen der Ferger, Verpachtung der Rheinfähre, Fergerordnung zu Niederwalluf von 1639, zu Rüdesheim 1708, Taxe zu Rüdesheim 1708, Fergerordnung und Taxe wegen der Zwerchfahrt zu Niederwalluf und Budenheim 1749, Marktverkehr nach Mainz, Ein- und Ausfuhr von Wein, Freiheiten und Lasten der Ferger, freie Überfahrt der Amtsboten

101 Nr. 111

Rheinuferbau bei Niederwalluf und den durch Hochwasser und Eisgang verursachten Schaden

1777 - 1785

Verhältnis zum Lindauer Gericht.

101 Nr. 222

Schuldforderung des Eberbacher Klostersekretärs Schwan an den Stärkefabrikanten und v. Koethschen Erbbeständer Rosal zur Niederwalluf und die Aufhebung des vom Keller zu Eltville verfügten Arrestes auf das Haus und die Ware des Rosal

1774

 

101 Nr. 666

Schule zu Niederwalluf

1801

 

101 Nr. 51

Störung der Leyenschen Fischereirechte im Neudorfer und Wallufer Bach durch mainzische Untertanen

1728

 

101 Nr. 53

Streitigkeiten der Gemeinden Neudrof und Niederwalluf mit den Herren von der Leyen bzw. den Beamten auf Hof Armada wegen Wald- und Holzgerechtigkeit

1740 - 1797

 

101 Nr. 45

Streitigkeiten mit den Herren von der Leyen als Inhabern des Hofes Armada wegen der Beziehungen zu den Gemeinden Martinsthal und Niederwalluf (Fragment)

1685 - 1686

 

101 Nr. 46

Streitigkeiten zwischen den Gemeinden Martinsthal und Niederwalluf, auch Frauenstein einerseits, dem Herrn von der Leyen bzw. seinen Beamten andererseits wegen Weide, Grenzen, Pfändungen (Lindauer Gericht und Hof Armada) (Band 1)

1694 - 1704

Abschriften aus dem ehemals Lindauischen Archiv von 1630 ff.

101 Nr. 47

Streitigkeiten zwischen den Gemeinden Martinsthal und Niederwalluf, auch Frauenstein einerseits, dem Herrn von der Leyen bzw. seinen Beamten andererseits wegen Weide, Grenzen, Pfändungen (Lindauer Gericht und Hof Armada) (Band 2)

1736 - 1744

Kolorierter Grundriss des Olingerschen Hofbesitzes an der Steingasse zu Rüdesheim, gezeichnet von Andreas Trauttner, Geometer zu Rüdesheim, (um 1747), 527 x 418 mm

101 Nr. 50

Streitigkeiten zwischen den Leyen'schen und rheingauischen Beamten wegen Grenzverletzungen bei Ausübung der Polizei, Verhaftungen und dergleichen

1720 - 1730

Platzmühle bei Walluf, Zigeunerstock.

101 Nr. 220

Verkauf der v. Koethschen Erbbestands-Mahlmühle zu Niederwalluf

1766

 

101 Nr. 344

Verkauf des 1790 von der Generalin v. Faber für die Armen zu Niederwalluf gestifteten Hauses "Zum goldenen Stern"

1795

 

101 Nr. 456/5

Waldstreitigkeiten zwischen verschiedenen Gemeinden im Rheingau und das Beholzigungs- und Weiderecht der Gemeinden Klage von Eltville und Rauenthal gegen Niederwalluf und Neudorf wegen Eichellesens und Schweinemast in den Eltviller Wäldern

1762

 

101 Nr. 456/6

Waldstreitigkeiten zwischen verschiedenen Gemeinden im Rheingau und das Beholzigungs- und Weiderecht der Gemeinden, Beilegung der "ewigen" Waldstreitigkeiten wegen Benutzung des gemeinschaftlichen Waldes zwischen Niederwalluf und Martinsthal einerseits und Eltville, Rauenthal und Oberwalluf andererseits

1801

Beilegung der "ewigen" Waldstreitigkeiten wegen Benutzung des gemeinschaftlichen Waldes zwischen Niederwalluf und Martinsthal einerseits und Eltville, Rauenthal und Oberwalluf andererseits.

101 Nr. 420

Wiederherstellung des sog. Backofens am Gebück bei Niederwalluf und des bis an den Rhein gehenden Walles

1678

 

101 Nr. 427

Zoll von den Waren des Stärke- und Puderfabrikanten D. Rosal, Erbbeständers des v. Koethschen freiadligen Brauhauses zu Niederwalluf

1774 - 1775

 


Letzte Aktualisierung 05.05.2005

© Norbert Michel